Diese Seite spiegelt Inhalte des Profils von dm-drogerie markt auf mynewsdesk.com wider. Informationen zur Verwendung von Cookies und zum Datenschutz können Sie der Cookie-Richtline und der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG folgen

9. Rezyklat-Forum: Das Recycling bereits im Entstehungsprozess mitdenken

News   •   Jul 11, 2019 10:02 CEST

Dr. Thorsten Leopold, Henkel (links) und Sebastian Bayer, dm-Geschäftsführer für Marketing + Beschaffung (Mitte), lassen sich den Verwertungsprozess von Produkten und Verpackungen in der Recycling-Anlage Meilo in Gernsheim zeigen.

Die Gewinnung von Rezyklaten aus dem Gelben Sack, innovative Technologien für die Sortier- und Recycling­technik, unterschiedliche Rezyklat-Qualitäten – darum ging es beim Rezyklat-Forum am 8. Juli. Als Gastgeberin begrüßte Petra Schäfer, Geschäftsführerin bei Globus SB Warenhaus die 30 Mitglieder aus Handel, Industrie, Entsorgern und Politik sowie zahlreiche weitere Gäste. Darunter erstmals auch große Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie wie Metro und Coca-Cola sowie Vertreter des Landes Niedersachsen. 

„Viele Wege führen zum Erfolg. Zusammen mit unseren Partnern im Rezyklat-Forum diskutierten wir unter­schiedliche Ansätze, wie wir den Recycling-Anteil in Produkten und Verpackungen über innovative Sortier­methoden und die Schaffung zusätzlicher Rezyklat-Standards für Kosmetik­pro­dukte sowie Wasch- und Putzmittel­ver­packungen erhöhen können. “, sagt Sebastian Bayer, Sprecher des Rezyklat-Forums und dm-Geschäftsführer für Marketing und Beschaffung. Insbesondere wie mehr Recycling-Material aus dem Gelben Sack gewonnen werden kann, wurde von den Teilnehmern diskutiert. Jörg Berbalk, Geschäftsführer des Entsorgers Kunststoff Recycling Grünstadt, beleuchtete die fehlenden gesetzlichen Vorgaben zur Einführung zusätzlicher Rezyklat-Standards und die damit verbundenen Möglichkeiten für Industrie und Handel gemeinsame Regelungen, Kontroll­mechanismen und Qualitätsstandards zu erarbeiten.

Zwei zukunftsträchtige Ideen zur Verbesserung der Sortierergebnisse in den Wertstoff­trennanlagen stellten Jochen Mößlein, Gründer und Geschäftsführer des Technologie-Unternehmens Polysecure, und Jürgen Dornheim, Procter & Gamble, vor. Während Polysecure auf „Tracer-Based-Sorting“ setzt, bei dem ein winziger UV-Partikel auf Verpackungen aufgebracht wird und damit unter anderem kostengünstig nach Spezifikation und Brand sortiert werden kann, stellt Jürgen Dornheim mit der „holy grail-UV-Tinte“ eine unsichtbare Tinte vor, die ähnlich einem Barcode ganzflächig auf Verpackungen aufgedruckt wird und alle Informationen zum Recycling beinhaltet.

„Unser Forum lebt von der Interaktion. Da die gesamte Wertschöpfungskette vertreten ist, entwickelten sich auch diesmal sehr konstruktive und für mich persönlich sehr gewinnbringende Schlussfolgerungen für unser weiteres Handeln.“, so Bayer weiter.

Im Anschluss an das Forum besichtigten einige Mitglieder die Recyclinganlage Meilo in Gernsheim.