Direkt zum Inhalt springen
Bundesumweltministerin Svenja Schulze traf sich u.a. mit Vertretern großer Handelsunternehmen zum Dialog zur Vermeidung überflüssiger Verpackungen  ©BMU/Sascha Hilgers
Bundesumweltministerin Svenja Schulze traf sich u.a. mit Vertretern großer Handelsunternehmen zum Dialog zur Vermeidung überflüssiger Verpackungen ©BMU/Sascha Hilgers

Pressemitteilung -

dm kündigt Aufklärungsoffensive zum Recycling von Plastikverpackungen an

dm-Geschäftsführer Sebastian Bayer vertritt 26 Unternehmen des Rezyklat-Forums beim "Runden Tisch" von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Thema Plastikverpackungen


Beim "Runden Tisch" von Bundesumweltministerin Svenja Schulze präsentierte Sebastian Bayer, Geschäftsführer bei dm-drogerie markt, den Teilnehmern das neue Rezyklat-Forum – eine Initiative von 26 Unternehmen, die am Wertschöpfungskreislauf von Plastik beteiligt sind. Ziele der Initiative sind, so Initiator Bayer:

  1. Die Vermeidung und Reduzierung von Kunststoffverpackungen 
  2. Eine gemeinsame Informationskampagne der Forums-Mitglieder in Richtung Verbraucher zur Trennung der Wertstoffe
  3. Die Erhöhung der Recyclingquoten
  4. Eine stärkere Verwendung von Rezyklaten

Im "Rezyklat-Forum" haben sich die drei Händler dm-drogerie markt, Rossmann und Globus sowie rund 20 Markenartikler und weitere Unternehmen aus der Verpackungs- und Recyclingindustrie zusammen getan, um die genannten vier Ziele zu verwirklichen. Sebastian Bayer begrüßt den "Runden Tisch" als eine zielführende Maßnahme von Bundesumweltministerin Svenja Schulze und nannte zwei Gründe: Zum einen sei es wichtig, in einen konstruktiven Austausch mit allen am Wertstoffkreislauf Beteiligten zu kommen. Zum anderen, dass die am Wertstoffkreislauf Beteiligten mit den politisch Verantwortlichen und mit den Umweltverbänden zu einem Netzwerk mit der gleichen Zielsetzung zusammenkommen.

"Das erste Treffen war ein ermutigender Schritt in die richtige Richtung. Ich werde mit meinen Partnern beim Rezyklat-Forum konkrete Vorschläge zur Reduzierung und zum Recycling von Plastik erarbeiten und diese beim nächsten 'Runden Tisch' im Herbst den Beteiligten präsentieren", erklärt Sebastian Bayer. Er geht davon aus, auch Erkenntnisse der Aufklärungskampagne präsentieren zu können.

Ihm ist es wichtig, dass die politischen Entscheidungsträger die ernste Absicht von Handel und Industrie erkennen können. "Es wird uns leider oft unterstellt, dass wir gesetzliche Regelungen vermeiden wollen. Das ist unzutreffend. Wir haben den Ernst der Lage schon lange erkannt und arbeiten beispielsweise bei dm seit Mitte der neunziger Jahre an Abfallvermeidung und am verstärkten Einsatz von recyceltem Kunststoff", so Bayer weiter. Aus der Sicht der Hersteller und Händler drogistischer Produkte sei es wichtig, neben der Kategorie "lebensmitteltauglich" eine weitere Kategorie zu schaffen, die geeignet sei, Rezyklat für Verpackungen von Kosmetikprodukten und ähnlichen Produkten verwendbar zu machen. Hierfür werde das Rezyklat-Forum im Herbst einen Vorschlag vorlegen.

Links

Themen

Tags


Über dm-drogerie markt
Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 62.500 Menschen in über 3.700 Märkten. In den derzeit 13 europäischen Ländern konnte dm im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 11,5 Milliarden Euro erreichen. Die rund 41.000 dm-Mitarbeiter in Deutschland erwirtschafteten in diesem Zeitraum einen Umsatz von 8,5 Milliarden Euro. dm-drogerie markt ist einer der beliebtesten Arbeitgeber. In der bundesweit größten Mitarbeiterbefragung zu „Deutschlands beste Arbeitgeber 2018“ wurde dm zur Nummer eins im deutschen Handel gewählt. dm ist zudem bei den Kunden der beliebteste Händler im Lebensmitteleinzelhandel, so das Ergebnis der Verbraucherbefragung „Kundenmonitor Deutschland 2021“. dm arbeitet stetig daran, Prozesse innerhalb des Unternehmens zu verbessern und seiner Verantwortung für nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen erhalten Sie in unserem "Bericht zur Zukunftsfähigkeit" auf dm.de/Nachhaltigkeitsbericht.

Pressekontakt

Herbert Arthen

Herbert Arthen

Pressekontakt Pressesprecher +49 721 5592 1195

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Deutschlands beliebtester Drogeriemarkt

dm-drogerie markt wurde 1973 von Prof. Götz W. Werner in Karlsruhe gegründet. Der Einzelhändler ist heute Deutschlands umsatzstärkster Drogeriemarkt mit mehr als 41.000 Mitarbeitern. Insgesamt sind mehr als 12.500 Artikel in den dm-Märkten verfügbar. Das Sortiment des Onlineshops dm.de bietet darüber hinaus in einzelnen Bereichen weitere Produkte und umfasst mehr als 18.000 Artikel. Die dm-Sortimentsbereiche sind: Gesichts- und Körperpflege, Kosmetik und Düfte, Gesundheit und Naturkost, Babynahrung, Babykleidung, Babypflege, Haushalt, Foto, Hygieneartikel, Tiernahrung.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Am dm-Platz 1
76227 Karlsruhe
Deutschland