Diese Seite spiegelt Inhalte des Profils von dm-drogerie markt auf mynewsdesk.com wider. Informationen zur Verwendung von Cookies und zum Datenschutz können Sie der Cookie-Richtline und der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG folgen

Minister Jörg Steinbach und dm-Geschäftsführer Markus Trojansky eröffnen erstes dm Corona-Schnelltest-Zentrum in Brandenburg

Pressemitteilung   •   Mär 19, 2021 16:44 CET

Im Bild (v.l.n.r.): OB Steffen Scheller, dm-Gebietsverantwortliche Anita Sturm, Michael Zaske vom Gesundheitsministerium Brandenburg, dm-Geschäftsführer Markus Trojansky, Mitarbeiterin des Schnelltest-Zentrums und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach

Im Bundesland Brandenburg hat heute das erste dm Corona-Schnelltest-Zentrum eröffnet. Das Schnelltest-Zentrum steht am dm-Markt in Brandenburg an der Havel, Neuendorfer Straße 76. Gemeinsam mit der Landesregierung Baden-Württemberg hat dm-drogerie markt Anfang März das Vorhaben gestartet, den Bürgerinnen und Bürgern in Corona-Schnelltest-Zentren bei dm-Märkten kostenfreie Corona-Antigen-Schnelltests anzubieten. Bis Ende der nächsten Woche werden in Potsdam zwei weitere Schnelltest-Zentren in Brandenburg eröffnen. Geplant sind insgesamt mehr als 1.000 Schnelltest-Zentren bundesweit.

Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, und dm-Geschäftsführer Markus Trojansky haben sich heute vor Ort ein genaues Bild vom Ablaufprozess gemacht. „Ich freue mich sehr, dass die Privatwirtschaft uns bei der Erfüllung kommunaler Aufgaben unterstützt. Das ist ein tolles und beispielgebendes Engagement von dm“, erklärte Minister Steinbach.

„Die Zusammenarbeit mit der Landesregierung lief unkompliziert und lösungsorientiert und deshalb konnten wir in kürzester Zeit unser bundesweit drittes Testzentrum hier in Brandenburg starten. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bei allen Beteiligten im Namen des Projektteams bedanken“, so Markus Trojansky, dm-Geschäftsführer für das Ressort Expansion und Ladenbau.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher dankt dm-drogerie markt für das Engagement: „Dank der Schnelltestzentren vor dm-Märkten können sich Bürgerinnen und Bürger noch schneller und einfacher testen lassen. Ich freue mich sehr, dass dm das erste Testzentrum außerhalb seines Stammlandes Baden-Württemberg in Brandenburg eröffnet und noch in vielen weiteren Orten Testzentren plant. Schnelltests und Impfungen sind der Weg heraus aus der Pandemie.“

„Beim Testen ist es wichtig, dass viele Akteure wie Ärzte, Apotheken, Kliniken, Hilfsorganisationen und auch Unternehmen mitmachen. Dafür bedanke ich mich bei denen, die bereits beim Testen dabei sind und die noch dazu kommen wollen. An alle Bürgerinnen und Bürger habe ich eine Bitte: Nutzen Sie die Testangebote regelmäßig!“, sagt Oberbürgermeister Steffen Scheller, der bei der Eröffnung in Brandenburg an der Havel ebenfalls dabei war.

Bei der Vorstellung des Projekts dm Schnelltests-Zentren hatte Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, darauf hingewiesen, dass dm die Bundesregierung und die Länder bei der Bewältigung der Pandemie unterstützen möchte, damit die Menschen in ihrem Alltag wieder ein Stück Normalität erleben können und zum Beispiel Bildungs- oder Kultureinrichtungen wieder besuchen sowie andere Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote nutzen können.

„Je mehr Teststationen es gibt, desto besser für die Gemeinschaft, weil kontrollierte Schnelltests für mehr Sicherheit sorgen“, erläutert Markus Trojansky. Im ganzen Bundesgebiet laufen derzeit die Vorbereitungen auf Hochtouren, sodass in den nächsten Tagen weitere Standorte für die dm Corona-Schnelltest-Zentren öffnen. Am Mittwoch eröffnete das erste Testzentrum im baden-württembergischen Tübingen, sowie ein Weiteres dann am gestrigen Donnerstag in Karlsruhe, dem Unternehmenssitz von dm.

Weitere Informationen, auch zur Terminvereinbarung und den einzelnen Standorten, finden Sie unter: dm.de/corona-schnelltest-zentren

Über dm-drogerie markt

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 62.500 Menschen in über 3.700 Märkten. In den derzeit 13 europäischen Ländern konnte dm im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 11,5 Milliarden Euro erreichen. Die rund 41.000 dm-Mitarbeiter in Deutschland erwirtschafteten in diesem Zeitraum einen Umsatz von 8,5 Milliarden Euro. dm-drogerie markt ist einer der beliebtesten Arbeitgeber. In der bundesweit größten Mitarbeiterbefragung zu „Deutschlands beste Arbeitgeber 2018“ wurde dm zur Nummer eins im deutschen Handel gewählt. dm ist zudem bei den Kunden der beliebteste überregionale Drogeriemarkt Deutschlands, so das Ergebnis der Verbraucherbefragung „Kundenmonitor Deutschland 2020“. dm arbeitet stetig daran, Prozesse innerhalb des Unternehmens zu verbessern und seiner Verantwortung für nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen erhalten Sie auf www.dm.de/engagement sowie in der Publikation „Jeder Einzelne zählt. Nachhaltigkeit bei dm“.