Diese Seite spiegelt Inhalte des Profils von dm-drogerie markt auf mynewsdesk.com wider. Informationen zur Verwendung von Cookies und zum Datenschutz können Sie der Cookie-Richtline und der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG folgen

Unterstützung der Allerkleinsten am Welt-Frühgeborenen-Tag

News   •   Nov 17, 2020 12:00 CET

Heute ist Welt-Frühgeborenen-Tag: dm möchte diesen Tag nutzen, um auf die besondere Lebenssituation von Frühgeborenen und deren Familien aufmerksam zu machen. Deutschlandweit kommt fast jedes 11. Kind vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche und damit als sogenanntes Frühchen zur Welt. Zu den bereits vorhandenen Unsicherheiten, Ängsten und Sorgen in der Anfangszeit kommen durch die Corona-Pandemie zusätzliche Belastungen auf die betroffenen Familien zu. Denn neben der speziellen medizinischen Unterstützung ist für Frühchen vor allem viel Körperkontakt zu den Eltern wichtig. Kontaktsperren und Besuchsverbote in den Krankenhäusern erschweren diesen natürlichen Bindungsaufbau. Umso wichtiger ist dm-drogerie markt betroffenen Familien praktische Unterstützung an die Hand zu geben und die Bedürfnisse von Frühchen speziell am Welt-Frühgeborenen-Tag in den Fokus zu rücken.

Bereits seit 2019 kooperiert dm-drogerie markt mit dem Bundesverband „Das frühgeborenen Kind“ e.V. (BVDfK) und unterstützt diesen bei seiner Arbeit, beispielsweise durch die gemeinsame Weiterentwicklung des dm-Sortiments um spezielle Frühchen-Artikel, wie Frühchen-Windeln, Kleidung in kleinen Größen sowie praktische Produkte zum Füttern oder auch interessante Bücher.

Für den Welt-Frühgeborenen-Tag sind zusätzliche Aktionen geplant:
Prominente Unterstützung gibt es unter anderem auch von Bestsellerautor Sebastian Fitzek. Der erfolgreiche Thriller-Autor ist selbst Frühchen-Papa und seit vielen Jahren Botschafter des Bundesverbandes „Das frühgeborene Kind“ e.V. Im neuen dm-glückskind Podcast berichtet er über seine eigenen Erfahrungen. Zudem gibt es Antworten auf die Fragen: Ab wann gelten Babys überhaupt als Frühchen? Und: Wieso ist es so wichtig, dass sich alle Schwangeren mit dem Thema auseinandersetzen? Den Podcast finden Sie hier

Auch Frühchen-Papa Sebastian Behrens weiß aus eigener Erfahrung, wie belastend eine Frühgeburt für Eltern und Kinder sein kann: In einem Interview mit dm erzählt er, wie es ihm ergangen ist und warum er eine Facebook-Gruppe speziell für Väter von Frühchen gegründet hat. Den Beitrag finden Sie unter dm.de/frühchenpapa.

Wie bereits im Vorjahr gibt es auch in 2020 eine gemeinsame Spendenaktion von Pampers und glückskind. Sie startet am 17. November. Alle Likes, die der Post zum Welt-Frühgeborenen-Tag auf dem glückskind-Instagram-Kanal bis zum 19. November sammelt, tragen zu einer Spende bei. Werden bis Donnerstag 10.000 Likes erreicht, spendet Pampers 10.000 Euro an den BVDfK. Mit den Einnahmen werden Expertensprechstunden für betroffene Frühchen-Familien ermöglicht.

Weitere Informationen und Aktionen rund um den Welt-Frühgeborenen-Tag finden Sie unter welt-fruehgeborenen-tag.de

Über den Bundesverband Das frühgeborene Kind e. V.

Der Verband mit seinem deutschlandweiten Netzwerk an Selbsthilfe-Initiativen und Beratungsstellen für Frühchenfamilien ist die zentrale Kontakt- und Vermittlungsstelle in Deutschland für Angehörige, die Hilfe und Informationen benötigen. Mit zahlreichen Projekten bietet der Verband kompetente Unterstützung für Eltern und ihre frühgeborenen Kinder. Er arbeitet mit Fachgesellschaften zusammen, fungiert als Interessenvertreter gegenüber Politik und Krankenkassenverbänden und steht den Medien als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Vorstand besteht ausnahmslos aus betroffenen Eltern frühgeborener Kinder mit unterschiedlichsten Erfahrungen. Er arbeitet auf ehrenamtlicher Basis und wird bei Bedarf vom wissenschaftlichen Beirat, der sich ebenfalls ehrenamtlich engagiert, auf fachlicher und wissenschaftlicher Ebene unterstützt. Der Verband finanziert sich hauptsächlich über Spenden, Sponsoring, Selbsthilfeförderung der Krankenkassen und Mitgliedsbeiträge.