Diese Seite spiegelt Inhalte des Profils von dm-drogerie markt auf mynewsdesk.com wider. Informationen zur Verwendung von Cookies und zum Datenschutz können Sie der Cookie-Richtline und der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG folgen

dm belegt 1. Platz beim Händlervergleich: Mehrwertsteuer-Weitergabe, dauerhafte Preissenkungen bei hunderten Produkten, kombinierbare Rabatte und verlängerte Dauerpreis-Garantie sollen die Position weiter festigen

Pressemitteilung   •   Jul 01, 2020 10:48 CEST

dm-drogerie markt ist Deutschlands bester Händler. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Verbraucherbefragung. In der Befragung wurde dm-drogerie markt unter den 571 stationären Händlern mit Abstand am häufigsten als bester Händler genannt. „Der Zuspruch der Kunden zeigt, dass wir sowohl mit qualifizierten Teams in den dm-Märkten als auch mit unseren Sortimenten und Services wie zum Beispiel der ‚Express-Abholung’ überzeugen“, kommentiert Christoph Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm, den Spitzenplatz im deutschen Handel.

Werner hofft auf noch mehr Kundenzuspruch. Mit der Entscheidung, die Mehrwertsteuersenkung vollumfänglich und für die gesamte Dauer dieser Initiative an die Kunden weiterzugeben und zusätzlich die Dauerpreis-Garantie während des 2. Halbjahres auf sechs Monate zu verlängern, bietet dm eine höchst verlässliche und nachvollziehbare Preisgestaltung. „Der Dauerpreis macht zusammen mit dem Rabattmodell im Gegensatz zu Aktionspreisen die tatsächliche Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung jederzeit und überall nachvollziehbar“, erläutert Christoph Werner die Absicht, die Maßnahmen der Bundesregierung zur Belebung der Wirtschaft zu unterstützen. Der Rabatt wird für die Kunden auf dem Kassenbon für beide Steuerklassen nachgewiesen und damit ersichtlich. Eine Änderung der insgesamt rund 25 Millionen Regaletiketten in den 2.015 dm-Märkten ist dadurch unnötig. Werner erklärt dazu: „Die Änderung der Etiketten würde rund zwei Millionen Euro kosten, diese Einsparung geben wir lieber in Form günstigerer Preise weiter. Denn der Dauerpreis garantiert zwar, dass sechs Monate keine Preiserhöhung erfolge, aber Preissenkungen sind jederzeit möglich. Wir rücken nicht von unserem Anspruch ab, in toto der preiswerteste Anbieter drogistischer Produkte zu sein." So senkt dm zusätzlich die Preise, unter anderem im beliebten Ernährungssortiment und im Bereich Baby.

„Jetzt legen wir noch einmal eine Schippe drauf, damit die Maßnahmen der Bundesregierung noch besser bei den Menschen ankommen“, erläutert Christoph Werner das weitere Vorgehen. „In kürzester Zeit haben wir die technischen Voraussetzungen geschaffen, damit die Rabatte, die sich durch die Mehrwertsteuersenkung ergeben, mit weiteren Vorteilen kombiniert werden können“, sagt Werner. So erhalten Kunden zum Beispiel bei Neueröffnungen von dm-Märkten häufig 10 Prozent Rabatt auf den gesamten Einkauf. Oder zahlreiche Vorteilscoupons in der „Mein dm-App“, die in jedem dm-Markt eingelöst werden können. Auch mit PAYBACK-Coupons bietet dm den Kunden weitere Vorteile, um Punkte zu sammeln.

Über dm-drogerie markt

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 62.000 Menschen in über 3.600 Märkten. dm ist aktuell in 13 europäischen Ländern vertreten.

Die rund 41.000 dm-Mitarbeiter in Deutschland haben in der bundesweit größten Mitarbeiterbefragung zu „Deutschlands beste Arbeitgeber“ dm zur Nummer eins im deutschen Handel gewählt. dm ist zudem der beliebteste Drogeriemarkt Deutschlands, so das Ergebnis der Verbraucherbefragung „Kundenmonitor Deutschland". Darüber hinaus ist dm im Gemeinwohl-Ranking für Deutschland das bestbewertete Handelsunternehmen sowie das zweitbestbewertete Unternehmen überhaupt.

Seit 2015 finden Kunden das vielfältige Sortiment von dm-drogerie markt auch online. Rund 145 Millionen Besuche auf dm.de im Geschäftsjahr 2018/2019 belegen, dass das Angebot im Onlineshop – mit mehr als 18.000 Produkten – und Informationen zu unterschiedlichen Themen bei den Kunden sehr beliebt sind. Die positive wirtschaftliche Entwicklung des Drogerie-unternehmens zeigt, dass sich dm bei der Verknüpfung des Onlinehandels mit dem stationären Geschäft auf dem richtigen Weg befindet.

Der seit einigen Wochen angebotene neue Service „Express-Abholung" stößt bei den Kunden auf eine sehr gute Resonanz, weil der Service das Einkaufen schneller und in Corona-Zeiten auch sicherer macht. Kunden können Bestellungen aus dem Onlineshop dm.de nach spätestens sechs Stunden direkt zum Mitnehmen im dm-Markt abholen. Mit diesem zusätzlichen Angebot bietet dm neben der Lieferung nach Hause oder zu einer Paketstation seinen Kunden eine weitere Option, die den Einkauf so bequem wie möglich macht.