Diese Seite spiegelt Inhalte des Profils von dm-drogerie markt auf mynewsdesk.com wider. Informationen zur Verwendung von Cookies und zum Datenschutz können Sie der Cookie-Richtline und der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG folgen

Transparenz in der Textilindustrie: Mit dem „dm Pfad-Finder“ herausfinden, woher die dm-Textilien kommen

Blog-Eintrag   •   Apr 17, 2019 12:30 CEST

Der dm Pfad-Finder ist ein Online-Tool von dm, mit dem die Produktionswege der dm-Textilien nachverfolgt werden können

Von Andrea Pfitzer, Sortimentsmanagerin für Textil bei dm und verantwortlich für die Idee und Entwicklung des Nachhaltigkeits-Tools „dm Pfad-Finder“

Kennen Sie den Produktionsweg Ihres Kleidungsstücks? Bei unseren Textilien kennen wir ihn: Mit dem Online-Tool dm Pfad-Finder können Herstellungswege seit 2013 nachverfolgt werden. Kunden können sehen, woher die Rohstoffe kommen, an welchem Ort das Kleidungsstück hergestellt worden ist und wer die Menschen sind, die daran gearbeitet haben.

Dharmalingam schneidet die Stoffe zu. Ganz besonders am Herzen liegen ihm die Zukunftsperspektiven seiner beiden Töchter, deren Studium er unterstützt. 


Seit fünf Jahren können neben vielen ALANA-Textilien auch ausgewählte PUSBLU- und FASCÍNO-Artikel nachverfolgt werden. Geben Sie dazu einfach die aufgedruckte Kennziffer des Einnäh-Etiketts im Kleidungsstück unter dm.de/pfad-finder ein. Dort können Sie die Menschen entlang der Produktkette kennenlernen und Näheres zu den gemeinnützigen Projekten erfahren, die die Hersteller im Produktionsland fördern. So sieht das zum Beispiel aus: Mützchen für Neugeborene nachverfolgen

Auf dem Einnäh-Etikett befindet sich die dm Pfad-Finder-Kennziffer. Diese kann unter dm.de/pfad-finder in das Suchfeld eingegeben werden. So kann man zurückverfolgen, wo die Rohstoffe herkommen und wer das Stück hergestellt hat.


Am 24. April jährt sich der Einsturz der Rana-Plaza-Textilfabrik in Bangladesch zum sechsten Mal. Dieses Ereignis rüttelte die gesamte Mode-Industrie wach – für uns die Bestätigung dafür, dass wir mit der Entwicklung des dm Pfad-Finders ein Jahr vor der Katastrophe einen wichtigen Meilenstein gesetzt haben. Dass für uns eine transparente und vor allem sozial- und umweltverträgliche Textilproduktion sehr wichtig ist, zeigen wir bereits seit über 30 Jahren. Angefangen mit der Gründung der dm-Textilmarke ALANA 1986 und der Idee, biologische Baumwolle zu etablieren, trägt mittlerweile ein Großteil der ALANA-Textilien das GOTS-Siegel – derzeit eine der höchsten Zertifizierungen, die ein Naturtextil tragen kann. Das Siegel legt weltweit einheitliche, kontrollierbare, soziale und ökologische Standards fest, um die gesamte Produktionskette nachvollziehbar zu machen.

Von der Entstehung der ersten dm-Textilmarke bis zum dm Pfad-Finder